Donnerstag, 23. Mai 2013

Pfingstausflug zur "Porta Westfalica"

Hier kommt ein neuer Beitrag zum Thema:
„Wir erkunden unsere Heimat“
 
Getreu dem Motto: „Mairegen macht schön“
machten wir uns am regnerischen Pfingstmontag auf
zur Porta Westfalica, (nicht sehr weit von uns),
und begaben uns auf den Pilgerweg…..
 
 
 
 
Nee, nicht wirklich….
… den verließen wir recht bald wieder.
 
Diesen Herrn dürften Einige vielleicht kennen?
Unser Kaiser Wilhelm II !
 
 
 
 
 
Auch die schöne Aussicht auf die Weser und die vielen Baggerseen
kennen sicherlich die meisten!?
 
 
 
 
 
Geht man auf dem Kammweg weiter kommt man
zur Margareten Kapelle.
 
 
 
 
Kurz dahinter liegt die Kreuzkirche,
die erst 1996 entdeckt und ausgegraben wurde.
 
 
 
 
Nicht weit davon findet man auch die Wittekindquelle,
die aber leider schon 1938, wegen der vielen Bergbauarbeiten dort, versiegte.
 
 
 
 
Auch der Moltketurm befindet ich ganz in der Nähe des Denkmals.
 
 
 
 
 
Verlässt man den großen Wanderweg,
kann man noch etwas unbekanntere Sachen entdecken.
zB. Die „Wolfshöhle“
 
 



 
 
...oder den geheimnisvollen „Steinmann“.
 
 


 

 
Warum also in die Ferne schweifen,
wenn man in der eigenen Heimat noch so
viel entdecken kann!?
 
 
Bis dahin!
Claudia


 


Kommentare:

  1. Hallo Claudia, da hast du ja so recht.Kennt mal seine eigene Heimat eigentlich richtig? Ihr hab es richtig gemacht und seid bei 'euch' losgezogen,das finde ich toll. Ich war mal mit dem Fahrrad auf der Porta Westfalica (von Leer nach Möllenbeck)in 1,5 Tagen!!Von der Porta Westfalica ging es fast nur bergab nach Mölle! Eine wirklich tolle Gegend!
    Liebe Grüße aus Ostfriesland von Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Claudia,
    ich finde es toll, wenn man auch in seiner Heimat alles erkunden kann. Es muss wirklich nicht immer weit weg sein! Toll sieht es dort aus. Vorbeigefahren bin ich ja schon oft, aber ich war noch nie oben. Vielleicht sollten wir doch mal einen Halt dort einlegen....wenn ich das alles jetzt so sehe!
    Ach übrigens...ist das der Rapunzelturm???
    Viele liebe Grüße Barbara

    AntwortenLöschen
  3. Hal-hal-hallo, Claudia! ;oD
    Na, ich würde mal behaupten, dass ich auch nur einen Bruchteil der Schweiz kenne! Von daher hab ich da auch noch viel Nachholbedarf....Aber mein Alltag ist meist so getaktet, dass ich kaum noch dazu komme, die Schweiz zu erkunden..... Und wenn wir dann mal Ferien haben, dann ist meist keine Lust vorhanden, sich ins Auto zu setzen und in der Gegend rumzufahren. Da ist Seelebaumelnlassen, werkeln und lesen angesagt!
    Schön ist das alles, was du uns auf den Fotos zeigst! Wäre es nicht vonnöten, dafür zu studieren- ich hätte Archäologin gelernt! Alles Alte mit viel Geschichte fasziniert mich. Am meisten das alte Aegypten. Dazu hab ich eine extreme Affinität. Ob ich wohl mal, in einem früheren Leben, in einem Pharaonenpalast gelebt hab?? Von Mumien fühle ich mich magisch angezogen..... Tja, so hat halt jeder seine dunklen Geheimnisse, *ggg*!
    Der Steinmann strahlt auch so was Mystisches aus. Gibt es dazu eine Geschichte?
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag!
    Herzlichst
    FrauHummel

    AntwortenLöschen
  4. Hej liebe Claudia, danke für die Bilder. Dort war ich auch schon überall, aber es ist schon sooooo lange her. Warum in die Ferne schweifen- diesen Ausspruch konnte man auf deinen Bildern gut nachvollziehen. Hab einen schönen Tag und sei lieb gegrüßt Puschi♥

    AntwortenLöschen